Agglomerationen der Schweiz im Architekturforum Thun

Am 30. August 2017 standen raumplanerische und architektonische Themenfelder bezüglich Entwicklung von Agglomerationen in der Schweiz im Zentrum des Architekturforums Thun. Fachbereichsleiter Architektur der Berner Fachhochschule in Burgdorf, Urs Heimberg, und Dozent und Mitarbeiter der Forschungsgruppe Dencity, Robert Braissant, haben dazu Steffisburg als Fallbeispiel herangezogen. Anhand von 5 Thesen seitens Urs Heimberg wurde die Diskussionsgrundlage geschaffen, mit der Bitte, diese kritisch zu beurteilen, ergänzen, streichen usw.

Des schwül-warmen Wetter zum Trotze erschienen viele Besucher_innen zu diesem Architekturforum und haben sich engagiert beim Workshop und der Diskussion beteiligt.

Das Resultat wird unter anderem in die Jahresausstellung 2018 des Fachbereichs Architektur einfliessen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s