Benedikt Loderer über die Dichtestudie Langenthal

Die Zeitschrift Wohnen gibt 10 Mal im Jahr ein Themenheft heraus mit aktuellen Beiträgen zu genossenschaftlichem Wohnungsbau.

In der aktuellen Mai Ausgabe, mit dem Thema Neubau, hat Benedikt Loderer auf die Fallstudie Langenthal von Dencity verwiesen. Der Stadtwanderer und Architekturkritiker Benedikt Loderer prangert in seinem Artikel die Ahnungslosigkeit gegenüber dem Umgang der inneren Verdichtung an. Umso erfreulicher sein Hinweis, dass die Visualisierungen von Dencity, im Fallbeispiel Langenthal, Anschauungsmaterial zur inneren Verdichtung liefern. Es sind die Möglichkeiten in Bild und Simulation die ein_e jede_r versteht und die dazu beitragen, dem Schreckensgespenst „Dichtestress „etwas Wind aus den Segeln zu nehmen.

Lesen Sie den Artikel selber nach, in der Maiausgabe der Wohnen-Zeitschrift!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s